Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

ODBC


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

ODBC steht für O pen D ata B ase C onnectivity und ist ein so genanntes Application Programming Interface ( API Programmierschnittstelle) das einem Programmierer erlaubt seine Anwendung unabhängig vom verwendeten SQL-Server (der Datenbank ) zu entwickeln.

Hierzu bieten verschiedene Datenbankhersteller sog. ODBC-Treiber welche die Kommunikation zwischen Programm und Datenbank

Wenn man Quellcode schreibt der auf eine Datenbank zugreifen muss man gewöhnlich eine datenbankeigene Sprache verwenden. z.B. für Microsoft Access - MySQL - und Oracle -Datenbanken schreibt muss den selben Programmteil dreimal

Wenn man hingegen ODBC verwendet muss lediglich die "ODBC-Sprache" (eine Kombination aus ODBC-Funktionsaufrufen SQL ) beherrschen. ODBC findet automatisch heraus wie der verwendeten Datenbank zu kommunizieren ist: Unabhängig Datenbanktyp werden Anweisungen in die vom SQL-Server Sprache übersetzt.




Bücher zum Thema ODBC

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/ODBC.html">ODBC </a>