Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

OMEGA


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
OMEGA ist ein Funknavigationssystem zur weltweiten Positionsbestimmung das von 1968 bis 1997 in Betrieb war. Das System basiert Sendestationen die rund um den Globus aufgestellt Neben zwei Stationen in den USA (North und Hawaii) wurden sechs weiter Stationen in Australien Frankreich Japan Liberia und Norwegen betrieben.

Das System ist durch die US aufgebaut worden und wurde 1968 fertiggestellt. Seit wird es von der Küstenwache der USA Coast Guard) betrieben. OMEGA zählt zu den Hyperbelverfahren (siehe Funknavigation ). Die Sendestationen sendeten ihre Signale auf (VLF) im Bereich von 10 bis 14 wodurch ein weltweiter Empfang möglich war. OMEGA konzipiert als Navigationshilfe für Langstreckenbomber diente aber Unterseebooten zur Positionsbestimmung. Es wurde eine Genauigkeit 2-4 Seemeilen erreicht. Da durch das Satellitennavigation GPS eine sehr viel genauere Positionsbestimmung möglich die ebenfalls weltweit verfügbar ist wurden die am 30. November 1997 abgeschaltet.




Bücher zum Thema OMEGA

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/OMEGA.html">OMEGA </a>