Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Oberhausen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte

Wappen der Stadt Oberhausen

Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Düsseldorf
Kreis : Kreisfreie Stadt
Fläche : 77 04 km²
Einwohner : 220.928 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 2.868 Einwohner/km²
Höhe : 78 m ü. NN
KFZ-Kennzeichen : OB
Postleitzahlen : 46001-46149 (alte PLZ: 4200)
Vorwahl : 0208
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 05 1 19 000
Gliederung des Stadtgebiets: x Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Schwartzstr. 72
46045 Oberhausen
Website: www.oberhausen.de
E-Mail-Adresse: info@oberhausen.de
Politik
Oberbürgermeister : Drescher Burkhard
Regierende Partei : SPD
Schulden: 374 Mio. € (Stand: 31.12.02)
Bevölkerung (Stand: 31.12.02)
Arbeitslosenquote : 10 9 % (30.04.04)
Ausländeranteil : 12 4 %
Altersstruktur:
0-18 Jahre: 18 2 %
18-65 Jahre: 62 9 %
ab 65 Jahre: 18 9 %

Oberhausen gehört zum Ruhrgebiet . Die Stadt ist ein bedeutender Eisenbahnknotenpunkt dem großen Rangierbahnhof Oberhausen-Osterfeld Süd. In den 1990er Jahren wurde auf dem Gelände der Gutehoffnungshütte als neues Stadtzentrum die "Neue Mitte mit dem Einkaufspark Centr O gebaut. Die Stadt ist Mitglied im Kommunalverband Ruhrgebiet .

Inhaltsverzeichnis

Kultur und Sehenswürdigkeiten

In Oberhausen gibt es die LUDWIG-GALERIE Oberhausen [1] mit wechselnden Ausstellungen. Die alljährlich stattfindenden Kurzfilmtage sind ein weiterer Höhepunkt des Oberhausener Sie finden in diesem Jahr bereits zum Mal statt. Auch das Theater unter der von Klaus Weise genießt weit über die Oberhausens hinaus einen ausgezeichneten Ruf und wurde mal in Folge als "bestes Theater im anusgezeichnet. Das Ebertbad ein ehemaliges Schwimmbad hat zu einem der herausragendsten Veranstaltungsorte für Kleinkunst Es ist außerdem die Heimspielstätte der Missfits der bekanntesten Kabarett-Duos in Deutschland.

Im Rahmen der " IBA Emscher Park " wurde der ehemalige Gasometer der Gutehoffnungshütte zu einem Veranstaltungsort umgebaut. Das Dach ca. 117 m hohen Gasometers ist als zu Fuß oder per Aufzug zu erreichen bietet eine eindrucksvollen Überblick über die facettenreiche Kulturlandschaft des Ruhrgebietes . Wechselnde Ausstellungen und Installationen (in den Jahren u.a. von Christo oder Bill Viola ) finden immer ein fasziniertes Publikum.

Der bekannteste Fußballverein Oberhausens ist Rotweiß der zur Zeit in der zweiten Bundesliga oberer Stelle mitmischt.

Geschichte

Oberhausen entwickelte sich seit Anfang des Jahrhunderts durch den Abbau von Kohle anfänglich auch Eisenerz wie viele Städte des Ruhrgebietes vom ländlichen Raum zum Industriestandort mit Zechen Stahlwerken und chemischer Industrie . Die Anfänge der Eisenverhüttung gehen noch weiter zurück: so liegt dem (heutigen) Stadtgebiet die Antoniehütte (auch St. Antony Hütte [2] welche als Wiege des Ruhrgebiets bezeichnet wird (1758).

(Groß-) Oberhausen entstand 1929 durch den der Städte Oberhausen Sterkrade und Osterfeld .

Verkehr

Das Gebiet der Stadt Oberhausen ist die Bundesautobahnen A2 A3 A40 A42 und A516 zu erreichen.

Die Stadt Oberhausen nimmt am Verkehrsverbund Rhein-Ruhr teil. Das Stadtgebiet wird dusch die der STOAG der MVAG der EVAG der DVG und der Deutsche Bahn AG erschlossen.

Im Süden der Stadt befindet sich Rhein-Herne-Kanal . Über den Flughafen im nahgelegenen Düsseldorf ist Oberhausen an den internationalen Luftverkehr Zudem liegen die kleineren Airports Flughafen Essen-Mülheim und der Flughafen Dortmund in der

Weblinks


Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Düsseldorf
Düsseldorf | Duisburg | Essen | Kreis Kleve | Krefeld | Kreis Mettmann | Mönchengladbach | Mülheim an der Ruhr | Oberhausen | Remscheid | Rhein-Kreis Neuss | Solingen | Kreis Viersen | Kreis Wesel | Wuppertal

Siehe auch: Nordrhein-Westfalen#Verwaltungsgliederung
(Alle Regierungsbezirke Kreise und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens)



Bücher zum Thema Oberhausen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oberhausen.html">Oberhausen </a>