Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Oberpfälzer Wald


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Muglbach-Wasserfall im Norden des Oberpfälzer Waldes

Der Oberpfälzer Wald ist eine deutsche Mittelgebirgslandschaft südlich des Fichtelgebirges und nördlich des Bayerischen Waldes entlang der Grenze zu Tschechien . Er breitet sich in einer Länge über 100 km zwischen den Städten Waldsassen im Norden und Waldmünchen im Süden Geologisch besteht er im Wesentlichen aus Granit .

Tiefeingeschnittene Täler hochgelegene Burgen und Ruinen prachtvolle weite Fernsichten einsame abgelegene Kirchen und Kapellen in der weiten das sind nur einige markante Wesenszüge des Waldes. Charakteristisch sind auch die vielen Rodungsinseln. stammen noch aus der Zeit als die das "Ruhrgebiet des Mittelalters" war. Damals wurden die zahlreichen Eisenhämmer die überall an den und Bächen standen riesige Waldflächen abgeholzt da unmittelbar vor der Haustüre und in so Mengen vorhandene Brennmaterial viel leichter und billiger beschaffen war als die Kohle . Die damals erfolgten Rodungen sind selbst nach den seitdem erfolgten noch heute zu erkennen.

Ein weiteres Merkmal des Oberpfälzer Waldes die vielen Burgen und Burgruinen die man findet. Auf Grund der damaligen politischen Lage hier vom 11. bis zum 13.Jahrhundert zahlreiche errichtet.

Inhaltsverzeichnis

Berge

Die höchsten Erhebungen des Oberpfälzer Waldes
  • Gibacht(938 m)
  • Entenbühl (901 m)
  • Reichenstein(874 m)

Wichtige Orte im Oberpfälzer Wald

Flüsse

Im Oberpfälzer Wald entspringen 4 Flüsse:

Burgen und Burgruinen

  • Burg Neuhaus
  • Burg Trausnitz
  • Burg Falkenberg (Oberpfalz)
  • Haus Murach
  • Leuchtenberg
  • Parkstein
  • Ruine Störnstein
  • Ruine Schellenberg
  • Ruine Flossenbürg
  • Ruine Frauenstein bei Schönsee
  • Ruine Reichenstein bei Schönsee
  • Ruine Schwärzenberg
  • Thannstein
  • Waldau
  • Wildenau

Natur Sehenswürdigkeiten

  • Muglbach Wasserfall
    • im Wald zwischen Neualbenreuth und Mähring
  • Wilromantisches Waldnaabtal
    • zwischen Falkenberg u.Windischeschenbach
  • Stiftländer Teichplatte
    • Teichgebiet im Dreieck: Tirschenreuth Wiesau Mitterteich
  • Teufelsküche
    • besteht aus Granitbastionen in einem Bachtal südlich Tirschenreuth
  • Wolfenstein
    • ist ein einzeln stehender markanter Granitblock bei
  • Doost
    • mächtige Granitblöcke im Girnitzbach bei Floß
  • Schloßberg Flossenbürg
    • mit zwiebelschalenartiger Granitaufschluß
  • Lerautal
    • romantisches Bachtal bei Leuchtenberg
  • Kulzer Moos
    • bei Winklarn
  • Rosenquarzfelsen
    • In der Ortsmitte von Pleystein

Weblinks



Bücher zum Thema Oberpfälzer Wald

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oberpf%E4lzer_Wald.html">Oberpfälzer Wald </a>