Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Rabbiner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Titel Rabbiner wird von hebräisch Rabbi oder aramäisch Rabbuni (Meister Lehrer) abgeleitet. Andere Bezeichnungen sind Rebbe und Lehrmeister . Rabbi war um die Zeitenwende ein Ehrentitel jüdischer Schriftgelehrter. Auch Jesus von Nazareth wurde der Titel Rabbi beigelegt.

Zu den Aufgaben eines Rabbiners zählt religiöse Lehre und als Talmudkenner kommt ihm die Entscheidung in religiösen zu. In liberalen Gemeinden leitet der Rabbiner die Schabbat- und Festtagsgottesdienste wofür traditionell der ( Chasan ) oder Vorsänger zuständig ist. Ein Rabbiner kein Priester dem irgendwelche besonderen religiösen Aufgaben alleine Den Segen z.B. kann jeder Jude oder Jüdin sprechen weil dies nach jüdischer Ansicht besondere Vermittlerfunktion erfordert. Nicht der den Segen segnet sondern allein Gott segnet. Deshalb kann Grunde auch jedes dazu befähigte Mitglied einer Gemeinde den Gottesdienst leiten vorbeten aus der vorlesen usw. Sehr oft haben jedoch nur die dazu erforderlichen Kenntnisse. In den meisten Gemeinden muss der Rabbiner oder die Rabbinerin Aufgaben übernehmen weil kein Kantor ( Chasan ) zur Verfügung steht. Eine der wichtigsten eines Rabbiners ist heutzutage die Seelsorge für Gemeindemitglieder und für Personen die mit der in Verbindung stehen (z.B. Konversionskandidaten).

Deutschlands einziges Rabbinerseminar ist das Abraham Geiger Kolleg in Potsdam dass im Wintersemester 2001/2002 seine Arbeit Bis 1939 gab es in Berlin und Breslau zwei Seminare.

Der Ober- oder Großrabbiner eines Landes einer Gemeinde gilt als die höchste religiöse dieses Landes. Das israelische Großrabbinat besteht aus Mitgliedern einem sephardischen und einem aschkenasischen Groß- oder Oberrabbiner .

Siehe auch: Abraham Geiger Rabbi Hillel



Bücher zum Thema Rabbiner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oberrabbiner.html">Rabbiner </a>