Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Objective-C


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Objective-C oft auch kurz Obj-C genannt erweitert die Programmiersprache C um Eigenschaften welche die objektorientierte Programmierung unterstützen.

Objective-C verwendet eine an Smalltalk angelehnte Syntax zur Beschreibung der objektorientierten Im Gegensatz zu C++ sind die objektorientierten Erweiterungen strikt von normalen C-Syntax getrennt. Diese strikte Trennung erlaubt das gleiche Konzept zur Erweiterung auf andere Sprachen anzuwenden; so existiert z.B. ebenfalls Objective Pascal .

Geschichte

Objective-C wurde hauptsächlich von Brad Cox den 80er Jahren bei Stepstone entwickelt später dann von NeXT in die GNU Compiler Collection integriert um als Basis für NextStep zu dienen. Objective-C konnte sich gegenüber C++ niemals wirklich durchsetzen dient aber bis als die präferierte Programmiersprache unter Mac OS X .

Programmbeispiel

 id aDictionary = [[NSMutableDictionary alloc] init]; 
 [aDictionary setObject:@"eier" forKey:@"egg"]; [aDictionary setObject:@"auto" forKey:@"car"]; setObject:@"Hallo Welt!" forKey:@"hello world"];  
 NSLog([aDictionary objectForKey:@"hello world"]);  

Weblinks



Bücher zum Thema Objective-C

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Objective_C.html">Objective-C </a>