Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Objektorientiertes Datenbankmodell


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine objektorientierte Datenbank ist eine Datenbank deren Inhalt Objekte im Sinn der objektorientierten Programmierung sind. Als ein Objekt wird die Zusammenfassung von zugehörigen Attributen bezeichnet also gehört zum Beispiel die und das Gewicht eines Autos zu dem Auto. Attribute beschreiben ein Objekt näher. Daten Methoden werden nicht getrennt gespeichert.

Der Vorteil einer objektorientierten Datenbank liegt der Möglichkeit Objekte ineinander zu schachteln um komplexe Strukturen abzubilden wie zum Beispiel Firma->Abteilung->Mitarbeiter.

Siehe auch


Externe Verweise



Bücher zum Thema Objektorientiertes Datenbankmodell

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Objektorientierte_Datenbank.html">Objektorientiertes Datenbankmodell </a>