Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Obstkuchen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Obstkuchen ist ein Kuchen der dadurch gekennzeichnet ist dass er Obst enthält. Dieses Obst ist meistens frisch oder stammt aus der Dose. Trockenfrüchte werden nicht als Obst betrachtet.

Entweder wird dieses Obst mitgebacken oder nach dem Backen des Grundteiges auf den gelegt und dort mit einem Geliermittel (zum Beispiel Gelatine Agar-Agar oder Pudding )fixiert. Den Grundteig sollte man mit Geliermittel oder Marmelade abdecken damit das feuchtigkeitshaltige Obst den nicht durchweicht. Danach muss der Kuchen meistens aufbewahrt werden weil die Überzugsmaterialien meistens sehr sind. Bei dieser Art von Obstkuchen besteht Grundteig meistens aus Mürbeteig Hefeteig oder Bisquitteig.

Wird das Obst mitgebacken kann man entweder unter den Teig heben oder es den Teig legen. Auf jeden Fall empfiehlt sich die Früchte vorher in Mehl zu damit diese nicht auf den Boden sinken ein uneinheitliches Kuchenbild ergeben. Bei dieser Kuchenform meistens Hefeteig oder Rührteig verwendet. Verwendet man Mürbeteig so ist es empfehlenswert den Teig blind zu backen damit er nicht durchweicht.

Obstkuchen haben vor allen Dingen im Saison weil man in dieser Form das Obst sehr gut verwerten kann und weil Obstkuchen als frischer und leichter empfunden wird ein herkömmlicher Kuchen oder eine Buttercremetorte.

Beliebte Kombinationen zu Obstkuchen sind Schlagsahne und / oder Vanilleeis

Ein Beispielrezept:

Bunter Obstkuchen

Zutaten:

500g Mehl
1 Würfel Hefe
80g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1/8 - 1/4 l Lauwarme Milch
80g Margarine oder Butter
1/2 Teel. Salz

verschiedenes eingelegtes oder frisches Obst ( Beeren Ananas Äpfel Pfirsiche ...)

Zubereitung:

1. Mehl in die Schüssel geben in die
Mitte eine Vertiefung schieben und die Hefe hineinbröckeln.
Mit etwas lauwarmer Milch verrühren und zugedeckt an
einem warmen Ort ca 15 Min. gehen

2. Zucker Salz und Vanillinzucker an den Rand streuen.
Restliche lauwarme Milch mit der darin aufgelösten
Butter oder Margarine angießen und alles zu einem
glatten Teig verkneten. Zugedeckt wieder an einem
warmen Ort ca. 30 Min gehen lassen.

3. Obst vorbereiten. Eine Quicheform mit Teig
auslegen und mit dem Obst belegen

4. Den Kuchen im vorgehitzten Rohr bei 200°
Gas Stufe 3 ca. 45 Min. backen



Bücher zum Thema Obstkuchen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Obstkuchen.html">Obstkuchen </a>