Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Odenkirchen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Seit 1975 zu Mönchengladbach davor zu Rheydt

Odenkirchen

Odenkirchen war ehemals eine kölnische Unterherrschaft zu Lehen ausgegeben wurde. Um die Mitte des Jahrhunderts war Burggraf Rabodo der erste nachweisliche Lehensträger

Odenkirchen anno 1919
Stadt im preußischen Regierungsbezirk Düsseldorf an Niers
(1919) 19.115 Einwohner
Amtsgericht Realschule mit Realgymnasium katol. Lehrerseminar Mädchenschule; Spinnereien Webereien

  
Einwohner 01. Januar 2000 : 19.993
(mit Odenkirchen-West 3.169 Odenkirchen-Mitte 16.040 Sasserath

Weblinks



Bücher zum Thema Odenkirchen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Odenkirchen.html">Odenkirchen </a>