Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Gemeine Nachtkerze



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gemeine Nachtkerze
Systematik
Ordnung : Myrtales
Unterordnung : Onagrineae
Familie : Nachtkerzengewächse (Onagraceae)
Tribus : Onagreae
Gattung : Nachtkerzen ( Oenothera )
Art: Gemeine Nachtkerze ( O. biennis )
Die Gemeine Nachtkerze ( Oenothera biennis ) ist eine Pflanzen art aus der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae). Sie ist eine aufrechte zweijährige Art der Gattung der Nachtkerzen ( Oenothera ) und trägt große wohlriechende gelbe Blüten großen Ähren die sich am Abend öffnen bis mittags des nächsten Tages wieder verwelkt Im Volksmund wird die Nachtkerze auch "Schinkenwurz" genannt ihre Wurzel verfärbt sich beim Garen rötlich. Nachtkerze wurde um 1600 aus Amerika nach eingeführt und als geschätzte Gemüse- und Heilpflanze angebaut.

Sie zählt heute zu den typischen des Bauerngartens. Die Wurzel war früher ein Gemüse das man wie Schwarzwurzeln kochte oder Salat aß. Geerntet werden die rübenförmigen Wurzeln Herbst des ersten Jahres (Rosettenstadium) bis zum

Das aus den Samen der Nachtkerze fette Öl wird zur Behandlung und zur Erleichterung von Neurodermitis innerlich eingesetzt. Es enthält große Mengen Gamma-Linolensäure. Bei Neurodermitikern soll ein Mangel an für den menschlichen Stoffwechsel wichtigen Fettsäure bestehen.




Bücher zum Thema Gemeine Nachtkerze

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oenothera_biennis.html">Gemeine Nachtkerze </a>