Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Offener Sternhaufen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als offener Sternhaufen wird eine Ansammlungen von ca. 10 zu einigen Tausend Sternen bezeichnet deren Konzentration im Haufenzentrum relativ ist. Engere Ansammlungen werden als Kugelsternhaufen bezeichnet.

Sternhaufen entstehen aus molekularen Wolken mit der das die Mitglieder eines Haufens etwa gleichalt Sie kommen im Inneren von Galaxien vor.

Durch die Gravitation werden die Sterne Haufens zusammengehalten. Je enger die Sterne beisammen desto stabiler ist ein Haufen. Die Gravitationswirkung Sterne sowie die Eigenbewegung der Sterne im bewirken mit der Zeit eine Auflösung. Die Lebensdauer von offenen Sternhaufen beträgt ein bis Milliarden Jahre.

Einige mit bloßem Auge sichtbare offene sind die Plejaden und Hyaden im Sternbild Stier .

Die Durchmesser offener Sternhaufen schwanken zwischen und 20 pc die Massen zwischen 100 und 10.000

Siehe auch: Astronomisches Objekt



Bücher zum Thema Offener Sternhaufen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Offener_Sternhaufen.html">Offener Sternhaufen </a>