Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Ohridsee


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Dorf Lin am Ohridsee

Der Ohridsee ist einer der größten Seen auf Balkanhalbinsel . Der Wasserspiegel liegt 695 m über Meeresspiegel. Der See nimmt eine Fläche von km² Fläche ein. Der größere Teil gehört Republik Mazedonien der kleinere zu Albanien. Der Ohridsee durch zahlreiche Quellbäche gespeist.

Die wichtigste Quelle liegt beim Kloster Sveti Naum . Dort tritt Wasser hervor dass unterirdisch dem 200 m höher und südöstlich vom gelegenen Prespasee zufließt. Auf der albanischen Seite liegt wichtige Quelle im Park von Drillon nahe Ort Tushemisht. Entwässert wird der See durch Fluss Drin zur Adria hin.

Der Ohridsee gehört zu den ältesten tiefsten Seen der Welt und ist die verschiedener endemischer Tierarten die nur in diesem vorkommen. Wirtschaftlich bedeutend ist eine bestimmte sehr Forellenart (mazedonisch: ohridska pastrmka) . Neben dem Fischfang ist der Tourismus wichtige Einkommensquelle der rings um den See Gemeinden.

Am mazedonischen Ufer sind Ohrid und Struga die wichtigsten Städte am ist es Pogradec.



Bücher zum Thema Ohridsee

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ohridsee.html">Ohridsee </a>