Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

Oi


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Oi ist die Bezeichnung für eine Musikrichtung und einen Lebensstil die vor allem der Skinhead - Szene beheimatet ist. Dieses Wort wurde Mitte 1960er von einem alternativen Rockmusiker kreiert indem anfing während eines Konzerts "OI" in die zu rufen und alle mitschrien. Dieses Wort der heutige Musikstil entstanden Mitte der 1960er in Großbritannien und schwappten Anfang der '80er nach Deutschland hinüber. Der Stil war anfangs stark vom Punk und Ska geprägt später flossen vermehrt Elemente des Hardrock und Heavy Metal ein.

Oi-Bands sind zu einem großen Teil orientiert grenzen sich zum Teil aber explizit den neonazistisch geprägten Teil der Skinhead-Szene ab. Oi-Songtexte die Bedeutung des Skinseins für sich selbst. sind die Texte und Themen der deutschen stark gewaltlastig ausgerichtet. Sie zeigen das Bild Welt die ohne Hoffnung erscheint. Aus dieser heraus werden aggressive Verhaltensweisen ästhetisiert und der Alkoholmissbrauch zu einer Lebenseinstellung In den Texten geht es zumeist um Sex Fußball oder die Musik selbst.

Zu den typischen Oi-Bands zählen zum Die Beck's Pistols Springtoifel Lokalmatadore Volxsturm Rabauken 4 Promille Verlorene Jungs Boots & Braces Vandalen sowie junge Skinbands wie Broilers und

Häufig bezeichnen rechte und neonazistische Skinheadbands eigene Musik ebenfalls als Oi-Musik. Die Grenzen hier auch fließend da bei rechten bzw. Bands häufig nur der offen propagierte Rassismus mehr oder weniger deutlich zum Themenspektrum Viele Skins der rechten Szene betrachten ihre daher ebenfalls als unpolitisch da sie den Rassismus als völlig normal ansehen. Ein Kreuz "O" von "Oi" ist oft ein Erkennungsmerkmal Anhänger der rechten Oi-Musik. Diese rechten Skinheads als Boneheads bezeichnet werden jedoch innerhalb der Oi-Szene als Skinheads angesehen sondern nur als "Kurzhaarfaschisten".

Weblinks



Bücher zum Thema Oi

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oi.html">Oi </a>