Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

Olympische Sommerspiele 1912


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die V. Olympischen Sommerspiele fanden vom 27. April - 27. Juli 1912 in Stockholm Schweden statt. Andere Kandidatenstädte gab es nicht.

V. Olympische Sommerspiele
Teilnehmende Nationen 28
Teilnehmende Athleten 2547 (2490 Männer 57 Frauen)
Wettbewerbe 102 in 14 Sportarten
Eröffnung 27. April 1912
Schlussfeier 27. Juli 1912
eröffnet durch König Gustav V von Schweden
Olympischer Eid ab 1920 (Sportler)
ab 1972 (Kampfrichter)
Olympische Fackel ab 1928

Nach zum Teil chaotischen Verhältnissen während olympischen Spiele von 1900 1904 und 1908 Stockholm den Maßstab für die zukünftigen Austragungen. kamen elektronische Zeitmessung und Zielphotographie zum Einsatz.

Inhaltsverzeichnis

Höhepunkte

Herausragende Sportler

  • Der Finne Hannes Kolehmainen war der Teilnehmer. Er gewann dreimal Gold und zweimal

Medaillenspiegel
Platz Land G S B Total
1 USA 25 19 19 63
2 Schweden 24 24 17 65
3 Großbritannien 10 15 16 41
4 Finnland 9 8 9 26
5 Frankreich 7 4 3 14
6 Deutschland 5 13 7 25
7 Südafrika 4 2 - 6
8 Norwegen 3 2 5 10
9 Ungarn 3 2 3 8
10 Kanada 3 2 2 7
vollständiger Medaillenspiegel

Erwähnenswertes

Wettbewerbe

Weblinks



Siehe auch: Internationales Olympisches Komitee Liste der Olympischen Länderkürzel


Olympische Sommerspiele :
Athen 1896 | Paris 1900 | St. Louis 1904 | London 1908 | Stockholm 1912 | Berlin 1916 | Antwerpen 1920 | Paris 1924 | Amsterdam 1928 | Los Angeles 1932 | Berlin 1936 | Tokio 1940 | London 1944 | London 1948 | Helsinki 1952 | Melbourne 1956 | Rom 1960 | Tokio 1964 | Mexico City 1968 | München 1972 | Montréal 1976 | Moskau 1980 | Los Angeles 1984 | Seoul 1988 | Barcelona 1992 | Atlanta 1996 | Sydney 2000 | Athen 2004 | Peking 2008 | 2012

Olympische Winterspiele :
Chamonix 1924 | St. Moritz 1928 | Lake Placid 1932 | Garmisch-Partenkirchen 1936 | St. Moritz 1948 | Oslo 1952 | Cortina d'Ampezzo 1956 | Squaw Valley 1960 | Innsbruck 1964 | Grenoble 1968 | Sapporo 1972 | Innsbruck 1976 | Lake Placid 1980 | Sarajevo 1984 | Calgary 1988 | Albertville 1992 | Lillehammer 1994 | Nagano 1998 | Salt Lake City 2002 | Turin 2006 | Vancouver 2010 | 2014

Sommer-Paralympics :
Rom 1960 | Tokio 1964 | Tel Aviv 1968 | Heidelberg 1972 | Toronto 1976 | Arnheim 1980 | Stoke Mandleville/New York 1984 | Seoul 1988 | Barcelona 1992 | Atlanta 1996 | Sydney 2000 | Athen 2004

Winter-Paralympics :
Örnsköldsvik 1976 | Geilo 1980 | Innsbruck 1984 | Innsbruck 1988 | Albertville 1992 | Lillehammer 1994 | Nagano 1998 | Salt Lake City 2002 | Turin 2006



Bücher zum Thema Olympische Sommerspiele 1912

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Olympische_Sommerspiele_1912.html">Olympische Sommerspiele 1912 </a>