Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Olympische Sommerspiele 2012


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Für die Austragung der XXX. Olympischen Sommerspiele 2012 haben sich die folgenden neun Städte Havanna Istanbul Leipzig London Madrid Moskau New York Paris und Rio de Janeiro .

Bis zum 15. Juli 2003 mussten die Bewerbungen der Städte gemeldet Spätestens am 15. Januar 2004 hatten alle Städte ihre Bewerbung mit Einreichen eines IOC -Fragebogens dem sogenannten "IOC questionnaire" zu bestätigen. In der endgültigen Nominierung offizielle "Candidate City" der Olympischen Spiele 2012 durch das schieden am 18. Mai 2004 nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen die Städte Havanna Leipzig und Rio de Janeiro aus.

Die Wahl der Austragungsstadt durch die des IOC wird am 15. Juli 2005 in Singapur stattfinden.

Inhaltsverzeichnis

Die Bewerberstädte

Havanna

Die kubanische Hauptstadt ist der krasseste Außenseiter der Jahre. Grund für diese Stellung im Rennen die am Boden liegende Wirtschaft des Landes Finanzierungsfragen und sicherheitstechnische Schwierigkeiten. Auch verfügt das Land nicht einmal über die geforderte Anzahl 42.000 Betten im Umkreis von 50 km. Konzept sieht "Spiele für die Athleten" vor.

Die Stadt wurde am 18. Mai vom IOC nicht als candidate city anerkannt. Havanna belegte den neunten und Platz im Vorausscheid.

Istanbul

Die türkische Stadt am Bosporus wurde am 18. 2004 vom IOC nicht als candidate city anerkannt. Istanbul belegte den achten und vorletzten Platz im Vorausscheid.

London

Die britische Hauptstadt belegte den dritten Platz im Vorausscheid.

Bewerbungsmotto: "Kompakteste Spiele"

Leipzig

Leipzig hatte sich am 12. April 2003 in einem nationalen Vorausscheid gegen Düsseldorf Frankfurt am Main Hamburg und Stuttgart durchgesetzt. Als Segelrevier für die deutsche hatte zuvor schon Rostock gegen Cuxhaven Kiel Lübeck und Stralsund gewonnen.

Die sächsische Stadt mit nur rund 500.000 Einwohnern sich beim IOC mit einem kompakten Konzept 90 Prozent der Entscheidungen in einem Umkreis 10 Kilometern vorsah. Zudem warb sie mit Slogan "one family" für familiäre und überschaubare Spiele im der Stadt. Der Außenseiter wollte mit dieser ("Die Stadt als olympisches Dorf") dem IOC Chance eröffnen den Gigantismus einzuschränken.

Bei der zweiten diesmal internationalen Vorentscheidung 18. Mai 2004 wurde Leipzig vom IOC nicht als candidate city anerkannt. Leipzig scheiterte nur knapp und den sechsten Platz. Wenige Zehntelpunkte fehlten zu vom IOC gesetzten Grenze. Gründe für die waren Kritik an der Infrastruktur und der Beherbergung. Weiterhin ist davon dass das IOC es einer Halbmillionenstadt nicht Olympische Spiele auszurichten zu können.

Madrid

Die spanische Hauptstadt belegte im Vorausscheid den zweiten Platz.

Trotzdem werden ihr nicht allzu große für den Zuschlag eingeräumt da die Spiele Barcelona 1992 noch nicht sehr lange zurückliegen.

Bewerbungsmotto: "Spiele der Athleten"

Moskau

Moskau wurde nur knapp (fünfter Platz) candidate city ernannt. Das IOC-Exekutivkommitee hatte allerdings Bedenken Moskau mit aller Sicherheit ohne Probleme die 2012 ausrichten könne. Die Entscheidung Moskau zu wurde allgemein als politisch motiviert bewertet. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte noch bis zuletzt versucht das in seiner Entscheidung zu beeinflussen. Um Moskau New York nicht vor den Kopf zu hätte man die Bewerbung akzeptiert.

Es wurden umfangreiche Nachbesserungen gefordert. Jacques Rogge kündigte an eventuell im Mai 2005 nochmals einen Schnitt vorzunehmen.

Bewerbungsmotto: "Olympia am Strom"

New York

Die US-amerikanische Stadt belegte den vierten Platz im

Bewerbungsmotto: "Olympic X"

Paris

Die französische Hauptstadt will mit "Spielen in allen Farben" das IOC überzeugen. Das Stade de France soll im Mittelpunkt des olympischen Geschehens sein. Das schon dichte Verkehrsnetz wird im Falle des noch weiter vernetzt. Die 2-Millionen-Metropole setzt damit Gigantismus fort. Dennoch ist die Stadt eine heißesten Favoriten.

Paris wurde im Vorausscheid mit den Noten (Platz eins) bewertet.

Rio de Janeiro

Die brasilianische Stadt wurde am 18. Mai 2004 IOC nicht als candidate city anerkannt. Rio belegte den siebten Platz Vorausscheid.



Olympische Sommerspiele :
Athen 1896 | Paris 1900 | St. Louis 1904 | London 1908 | Stockholm 1912 | Berlin 1916 | Antwerpen 1920 | Paris 1924 | Amsterdam 1928 | Los Angeles 1932 | Berlin 1936 | Tokio 1940 | London 1944 | London 1948 | Helsinki 1952 | Melbourne 1956 | Rom 1960 | Tokio 1964 | Mexico City 1968 | München 1972 | Montréal 1976 | Moskau 1980 | Los Angeles 1984 | Seoul 1988 | Barcelona 1992 | Atlanta 1996 | Sydney 2000 | Athen 2004 | Peking 2008 | 2012

Olympische Winterspiele :
Chamonix 1924 | St. Moritz 1928 | Lake Placid 1932 | Garmisch-Partenkirchen 1936 | St. Moritz 1948 | Oslo 1952 | Cortina d'Ampezzo 1956 | Squaw Valley 1960 | Innsbruck 1964 | Grenoble 1968 | Sapporo 1972 | Innsbruck 1976 | Lake Placid 1980 | Sarajevo 1984 | Calgary 1988 | Albertville 1992 | Lillehammer 1994 | Nagano 1998 | Salt Lake City 2002 | Turin 2006 | Vancouver 2010 | 2014

Sommer-Paralympics :
Rom 1960 | Tokio 1964 | Tel Aviv 1968 | Heidelberg 1972 | Toronto 1976 | Arnheim 1980 | Stoke Mandleville/New York 1984 | Seoul 1988 | Barcelona 1992 | Atlanta 1996 | Sydney 2000 | Athen 2004

Winter-Paralympics :
Örnsköldsvik 1976 | Geilo 1980 | Innsbruck 1984 | Innsbruck 1988 | Albertville 1992 | Lillehammer 1994 | Nagano 1998 | Salt Lake City 2002 | Turin 2006



Bücher zum Thema Olympische Sommerspiele 2012

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Olympische_Sommerspiele_2012.html">Olympische Sommerspiele 2012 </a>