Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Olympische Winterspiele 1952


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Spiele der VI. Winterolympiade wurden 1952 in Oslo Norwegen ausgetragen. Andere Kandidatenstädte waren Cortina d’Ampezzo Italien und Lake Placid USA .

VI. Olympische Winterspiele
Teilnehmende Nationen 30
Teilnehmende Athleten 694
(585 Männer 109 Frauen)
Wettbewerbe 22 in 4 Sportarten
Eröffnung 14. Februar 1952
Schlussfeier 25. Februar 1952
eröffnet durch Prinzessin Ragnhild
Olympischer Eid Torbjorn Falkanger (Sportler)
Olympische Fackel Eigil Nansen

  

Erstmals wurden Olympische Spiele in einem Land ausgetragen. Es war ein perfekt organisierte und mit 500 000 Zuschauern auch ein Erfolg. Als problematisch Erwies sich das Wetter. gab zu wenig Schnee deshalb mussten die Pisten künstlich präpariert werden.

Inhaltsverzeichnis

Höhepunkte

Herausragende Sportler

  • Hjalmar Anderson aus Norwegen gewann drei im Eisschnelllauf.
  • Richard Button aus den USA zeigte ersten Dreifachsprung im Eiskunstlauf.

Medaillenspiegel
Platz Land G S B Total
1 Norwegen 7 3 6 16
2 USA 4 6 1 11
3 Finnland 3 4 2 9
4 Österreich 2 4 2 8
5 Deutschland FRG 2 0 0 2
6 Deutschland GER 1 2 2 5
7 Kanada 1 0 1 2
8 Italien 1 0 1 2
9 Großbritannien 1 0 0 1
10 Niederlande 0 3 0 1
vollständiger Medaillenspiegel

Erwähnenswertes

  • Das olympische Feuer wurde im Geburtshaus von Nordheim entzündet und von 97 Skifahrern nach gebracht.
  • Im alpinen Skisport wurden die Kombinationen für und Frauen durch den Riesenslalom ersetzt.
  • Bei den Frauen wurde zum erstenmal einen Wettbewerb den Langlauf über 10 km.

Wettbewerbe

  • Eisschnelllauf
  • Ski-Alpin
  • Ski Nordisch

Weblinks


Siehe auch: Internationales Olympisches Komitee Liste der Olympischen Länderkürzel


Olympische Sommerspiele :
Athen 1896 | Paris 1900 | St. Louis 1904 | London 1908 | Stockholm 1912 | Berlin 1916 | Antwerpen 1920 | Paris 1924 | Amsterdam 1928 | Los Angeles 1932 | Berlin 1936 | Tokio 1940 | London 1944 | London 1948 | Helsinki 1952 | Melbourne 1956 | Rom 1960 | Tokio 1964 | Mexico City 1968 | München 1972 | Montréal 1976 | Moskau 1980 | Los Angeles 1984 | Seoul 1988 | Barcelona 1992 | Atlanta 1996 | Sydney 2000 | Athen 2004 | Peking 2008 | 2012

Olympische Winterspiele :
Chamonix 1924 | St. Moritz 1928 | Lake Placid 1932 | Garmisch-Partenkirchen 1936 | St. Moritz 1948 | Oslo 1952 | Cortina d'Ampezzo 1956 | Squaw Valley 1960 | Innsbruck 1964 | Grenoble 1968 | Sapporo 1972 | Innsbruck 1976 | Lake Placid 1980 | Sarajevo 1984 | Calgary 1988 | Albertville 1992 | Lillehammer 1994 | Nagano 1998 | Salt Lake City 2002 | Turin 2006 | Vancouver 2010 | 2014

Sommer-Paralympics :
Rom 1960 | Tokio 1964 | Tel Aviv 1968 | Heidelberg 1972 | Toronto 1976 | Arnheim 1980 | Stoke Mandleville/New York 1984 | Seoul 1988 | Barcelona 1992 | Atlanta 1996 | Sydney 2000 | Athen 2004

Winter-Paralympics :
Örnsköldsvik 1976 | Geilo 1980 | Innsbruck 1984 | Innsbruck 1988 | Albertville 1992 | Lillehammer 1994 | Nagano 1998 | Salt Lake City 2002 | Turin 2006



Bücher zum Thema Olympische Winterspiele 1952

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Olympische_Winterspiele_1952.html">Olympische Winterspiele 1952 </a>