Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Oolong


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Oolong (烏龍 in Pinyin wu1 long2) ist eine traditionelle chinesische Bezüglich der Länge der Oxidationszeit liegt sie Grünem und Schwarzem Tee .

Die Bezeichnung "Oolong" bedeutet "Schwarzer Drachen" "Schwarze Schlange". Verschiedene Legenden beschreiben den Ursprung interessanten Namens. Einer der Legenden zufolge wurde Inhaber einer Teepflanzung von seinen trocknenden Teeblättern den Anblick einer schwarzen Schlange weggeschreckt; als vorsichtig einige Tage später zurücktraute waren die in der Sonne oxidiert und ergaben ein Getränk.

Für den Oolong-Tee werden die Teeblätter dem Pflücken in Weidenkörben geschüttelt und danach der Sonne gelassen wo der austretende Saft dem Sauerstoff der Luft reagiert; jedoch nicht lange wie Teeblätter aus denen man Schwarzen machen will. Der Fermentationsprozess wird durch das in Eisenpfannen gestoppt.

Oolong-Tee enthält mehr Koffein als Grüner Tee aber weniger als Tee. Teekenner stufen den Tee nach seinem (wohlriechend blumig) den Geschmack und Nachgeschmack ein. beste Oolongtee soll aus Formosa ( Taiwan ) kommen. Dong Ding Oolong (凍頂 in Pinyin dong4 ding3) (nach Berg Dong Ding in Nantou Taiwan) und Te Kwan Yin (鐵觀音 in Pinyin tie3 guan1 yin1) der Provinz Fujian in China gelten als erstklassige Oolong-Tees.




Bücher zum Thema Oolong

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Oolong.html">Oolong </a>