Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Organisationspsychologie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Organisationspsychologie ' ist ein Wissenschaftszweig der Psychologie und befasst sich mit dem Verhalten von Menschen in der Arbeitswelt.
Dabei sind Manager und Mitarbeiter in Unternehmen der Industrie des Handwerks ebenso gemeint wie in Krankenhäuser Hochschulen usw.

Der Arbeitsplatz stellt eine der wichtigsten Institutionen im vieler Menschen dar deshalb kann und muss einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten.
Gerade in unserer Zeit erwarten Menschen ihrem Arbeitsplatz von ihrer Berufsausübung weit mehr früher.
Stress Angst Überforderung im Berufs- und Arbeitsleben wirken stark in das Privat- und Familienleben. Hohe sind häufig der Preis für mangelhafter Organisation Arbeitslebens
Durch vergleichende Analyse versucht man in Organisationspsychologie herauszubekommen welche Bedingungen welchen Einfluss auf Verhalten von Gruppen und Individuen haben. Dazu man unzählige Theorien. Pugh (1966) schlägt ein von sechs Theoriegruppen vor:

  • Management-Theorie
  • Struktur-Theorie
  • Gruppen-Theorie
  • Individual-Theorie
  • Technologie-Theorie
  • Ökonomische Theorie


Literatur:
  • Weinert A.B.:(1992) Lehrbuch der Organisationspsychologie : menschliches Verhalten in Weinheim 1992 ISBN 3-621-27149-X
  • Pugh D.S.:(1966) Modern organizations theory: A psychological and sociological Psychological Bulletin



Bücher zum Thema Organisationspsychologie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Organisationspsychologie.html">Organisationspsychologie </a>