Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Ostarrichi


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In einer Urkunde aus dem Jahr 996 wird der Name Österreich erstmals schriftlich festgehalten welcher aber schon Zeit vorher gebräuchlich war.

Die Urkunde beinhaltet eine Schenkung Kaiser Ottos III. an den Bischof von Freising von etwas Land in der Gegend Neuhofen an der Ybbs in regione vulgari vocabulo Ostarrichi . Diese Urkunde wurde in Bruchsal verfasst und ist heute im Münchener Staatsarchiv zu finden.

Man geht davon aus dass diese Ostarrichi die babenbergische Mark bezeichnet und die volkssprachliche Übersetzung Marchia Orientalis darstellt. Richi ist hier nicht mit "Reich" zu sondern wird eher im Sinn von "abgegrenztes gebraucht.

Alternativ zu dieser Bezeichnung (die sich nur auf Österreich beschränkt) war bis ins auch Osterland in Gebrauch.

1996 das tausendjährige Jubiläum wurde unter dem Tausend Jahre Österreich gefeiert so wie schon zwanzig Jahre das Jubiläum der Einsetzung Leopolds I. .

Weblink



Bücher zum Thema Ostarrichi

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ostarr%EEchi.html">Ostarrichi </a>