Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Osteraufstand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Osteraufstand war ein Revolutionsversuch in Irland .

Der Osteraufstand von 1916 wurde im Hauptpostamt von Dublin vollzogen. Die irischen Republikaner schlossen vorher Pakt mit den Deutschen: Irische Kriegsgefangene würden auf die Seite der Deutschen schlagen und Gegenzug dafür würde Deutschland moderne Waffen nach zur Revolution liefern. Die Iren taten ihren der Abmachung und die Deutschen schickten das Adu mit Waffen nach Irland. Als es ankam war allerdings niemand da um die entgegen zu nehmen. Nachdem es zwei Stunden drehte das Schiff um und sank aus noch ungeklärter Ursache. Man vermutet die Briten die Iren abgefangen und das Schiff versenkt.

Also fand der Osteraufstand ohne diese statt was dazu führte dass er von Briten bald blutig niedergeschlagen wurde. Die meisten Anführer wurden hingerichtet unter ihnen Patrick Pearse und James Connolly.

Eamon de Valera rettete seine amerikanische Herkunft (er war zwar Ire wurde in Amerika geboren). Andere Beteiligte wurden verhaftet ihnen auch Michael Collins .



Bücher zum Thema Osteraufstand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Osteraufstand.html">Osteraufstand </a>