Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Otto Nuschke


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Otto Nuschke ( 23. Februar 1883 - 27. Februar 1957 ) deutscher Politiker
ehem. CDU -Vorsitzender in der sowjetisch besetzten Zone und der DDR stellvertretender Ministerpräsident der DDR .

Biografie

  • 1883 geboren in Frohburg / Sachsen
  • 1910 Generalsekretär der fortschrittlichen Volkspartei in Kassel
  • 1910 Redakteur des Berliner Tageblattes
  • 1915 Chefredakteur der Berliner Volks-Zeitung
  • 1921 Mitglied des Preußischen Landtages
  • ab 1944 in der Illegalität lebend
  • 1945 Mitbegründer der CDU
  • 1948 Vorsitzender der CDU (Nachfolger von Jakob Kaiser )
  • 1949 Mitglied der Provisorischen Volkskammer der DDR
  • 1949 bis 1957 stellvertretender Ministerpräsident der DDR
  • 1953 am 17. Juni wurde er von nach Westberlin verschleppt und dort 2 Tage in Haft gehalten.

Otto Nuschke erhielt 1955 von der Karl-Marx-Universität Leipzig (KMU) die Ehrendoktorwürde verliehen. (Dr.rer.pol.h.c.)



Bücher zum Thema Otto Nuschke

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Otto_Nuschke.html">Otto Nuschke </a>