Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Otto Rehhagel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Otto Rehhagel (Spitzname König Otto vormals auch Torhagel ) deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler am 9. August 1938 geboren.

Von 1963 - 1965 spielte er bei Hertha BSC Berlin von 1966 - 1972 spielte er beim 1. FC Kaiserslautern und absolvierte in seiner Zeit als insgesamt 201 Bundesliga-Spiele.

Seit dem 2. April 1974 ist als Trainer aktiv bis zum 9.Dezember 1975 Kickers Offenbach ab dem 29. Februar 1976 für Zeit bei Werder Bremen danach bis zum 10. Oktober 1978 Borussia Dortmund danach beim DSC Arminia Bielefeld bis zum 12. Dezember 1979 als Trainer bei Fortuna Düsseldorf wurde ab dem 5. Dezember 1980 er dann wieder als Trainer bei Werder Bremen tätig seine letzte Saison dort war wonach er bei Bayern München Trainer wurde bis zum 28. April Ab der Saison 96/97 war er bis 1. Oktober 2000 beim 1. FC Kaiserslautern

Seit 2003 ist er als Trainer griechischen Nationalmannschaft tätig mit der er sich für EM 2004 qualifizierte.

Seine größten Erfolge konnte Rehhagel als feiern. 1992 holte er mit Werder Bremen Pokal der Pokalsieger . Rehhagel wurde dreimal DFB-Pokalsieger : 1980 mit Fortuna Düsseldorf sowie 1991 1994 mit Werder Bremen. Dreimal gewann er deutsche Meisterschaft : 1988 und 1993 mit Werder Bremen 1998 mit dem 1. FC Kaiserslautern. Zum Mal in der Bundesligageschichte gewann damit ein im Auftriegsjahr selber die Meisterschaft. Ein weiter Erfolg ist das Erreichen der EM-Endrunde 2004 Griechenland .




Bücher zum Thema Otto Rehhagel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Otto_Rehagel.html">Otto Rehhagel </a>