Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Otto von Bamberg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Otto von Bamberg 1060/61 in Franken geboren wurde Bischof Bamberg.

Im Jahre 1082 heiratete Judith die des Kaisers Heinrich IV. den Polenherzog Wladislaw und Otto ging ihr als Kaplan an den Hof des Wladislaw. Dann wurde er 1091 an den des Kaisers Heinrich IV. gerufen. Otto wurde Kanzler und leitete den Bau des Domes Speyer. Er wurde dann vom Kaiser zum von Bamberg ernannt und gründete eine Anzahl Klostern. Boleslaw von Polen eroberte das unabhängige Pommern im Jahre 1021 und Bischof Otto Bamberg wurde gerufen um das Land zu Er taufte eine große Anzahl von Pommern. ging dabei nicht gewaltsam vor wie es bei anderen erzwungenen Missionen geschah sondern er den heiligen Baum in Stettin stehen. Otto wegen seinem ausgeglichenen Gemüt sehr beliebt und auch im Investiturstreit.

Er starb im Jahre 1139 und bald heiliggesprochen.



Bücher zum Thema Otto von Bamberg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Otto_von_Bamberg.html">Otto von Bamberg </a>