Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. August 2014 

Ottonen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Ottonen oder Liudolfinger waren zunächst die Herzöge der Sachsen und von 919 bis 1024 Könige des ostfränkischen und des aus ihm entstehenden deutschen Nach dem Aussterben der ostfränkischen Karolinger und dem Tod des fränkischen Königs Konrad I. begründeten sie mit Heinrich I. die Sächsische Dynastie. Deren bedeutendster Vertreter Otto der Große der 962 die Kaiserwürde erlangte die von da bis 1806 mit dem deutschen Königtum verbunden blieb. die Dynastie der Sachsenkaiser folgte die der Salier .

Auch der Bau- und Kunststil jener Zeit eine frühe Form der Romanik wird als ottonisch bezeichnet.

Kaiser Könige und aus dem Geschlecht Ottonen:

König des Ostfrankenreichs

Kaiser des Heiligen Römischen Reiches

Weblinks



Bücher zum Thema Ottonen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ottonen.html">Ottonen </a>