Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Ouroboros


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Ouroboros ist ein in vielen Kulturen verbreitetes Motiv einer sich in den Schwanz beißenden Schlange (manchmal auch ein oder zwei Drachen ).

Es ist ein Symbol für die Unendlichkeit der ewigen Wiederkehr und der Vereinigung Gegensätzen. Es zerstört sich selbst und schafft wieder neu es ist zeugend und empfangend Es ist aktiv und passiv oben und Licht und Dunkelheit. In der Alchemie ist das Ouroboros ein Symbol für die sich wandelnde Materie .

Die Analytische Psychologie verwendet es als Metapher für die frühkindliche Entwicklungsphase in der keine bewusste Differenzierung von Innen- und Aussenwelt und auch noch keine Geschlechtsidentität angenommen wird. das entstehende "Ich-Bewusstsein" durchbricht die "uroborische Phase" differenziert die Welt in "matriarchal" und "patriarchal".

Michael Ende verwendet den Ouroboros in Gestalt des "Auryn" in seiner Unendlichen Geschichte .



Bücher zum Thema Ouroboros

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ouroboros.html">Ouroboros </a>