Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Pallas (Schiff)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Pallas war ein Frachtschiff das am 25. Oktober 1998 vor der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste sank.

Das 1961 gebaute Schiff transportierte unter so genannten "Billigflagge" der Bahamas Holz von Schweden nach Monaco als südwestlich der dänischen Stadt Esbjerg Feuer fing. Ein Mannschaftsmitglied starb bei Brand. Verschiedene Versuche das Schiff auf die See zu ziehen scheiterten da der einzige Schlepper die vor Helgoland liegende Oceanic nicht rechtzeitig seefertig gemacht wurde und Schlepper erfolglos waren. Das Schiff driftete in Gebiet des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und lief vor Amrum auf Grund. Das Schiff verlor ungefähr Tonnen Öl die aufgrund der rauhen Wetterbedingungen unbehindert ins Meer und später an die floßen. Am 12. November hatte sich das Wetter beruhigt und Arbeiten am Schiff konnte begonnen werden am November schließlich wurde das Leck geschloßen. Das Wrack der Pallas liegt weiterhin vor Amrum kann bei Ebbe gesehen werden. Insgesamt wurden ca. 12 Vögel vor allem Eiderenten sowie mehrere Dutzende Seehunde von dem Öl betroffen.

Nach dem Unglück begannen intensive Diskussionen die Sicherheit der Schifffahrt in der Nordsee. mangelnde Koordination der Sicherheitskräfte wurde ebenso kritisiert allgemein unzureichende Sicherheitsrichtlinien für den Schiffsverkehr im Ökosystem des Wattenmeers .




Bücher zum Thema Pallas (Schiff)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pallas_(Schiff).html">Pallas (Schiff) </a>