Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

Palmfarne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Abteilung der Palmfarne (Cycadophyta) gehört in die verwandschaftliche Nähe Ginkgo ( Ginkgo biloba ) und der Nadelholzgewächse (Coniferophyta). Sie haben sich im Perm vor 200 Millionen Jahren entwickelt und eine wichtige Nahrungsquelle der Saurier . Aus einigen Pflanzen wird heute gewonnen Sago). Die Blätter einiger Cycadeen werden in Mittelmeerländern am Palmsonntag als "Palmwedel" benutzt.

Den einstmals etwa 300.000 Arten stehen nur 250 Arten in 3 Familien und Gattungen gegenüber. Viele von ihnen sind vom bedroht.

Zur Familie Cycadaceae (Palmfarne) gehört nur Gattung Cycas (mit insgesamt 90 Arten z. B. Cycas revoluta Cycas circinalis und Cycas rumphii ).

Zur Familie der Zamiaceae gehören etwa Arten in den 9 Gattungen Bowenia (2 Arten) Ceratozamia (etwa 16 Arten) Chigua (2 Arten in Südamerika) Dioon (etwa 11 Arten) Encephalartos (62 Arten in Afrika) Lepidozamia (2 Arten) Macrozamia (38 Arten in Australien) Microcycas (1 Art) und Zamia (50 Arten in Süd- Mittel- und

Zur Familie der Stangericaceae zählt nur Gattung Stangeria (mit 1 Art in Südamerika).

Weblinks



Bücher zum Thema Palmfarne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Palmfarne.html">Palmfarne </a>