Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Panhellenische Spiele


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter den Panhellenischen Spiele versteht man gesamtgriechische Festspiele der Antike zu Ehren der Ursprünglich waren es sportliche Wettkämpfe im Laufe Zeit kamen meist jedoch auch kulturelle Disziplinen

Ursprünglich bestanden die Panhellenischen Spiele aus Spielen die im sogenannten Periodos ( Zyklus Umlauf ) zusammengefasst waren:

  • Olympische Spiele - die bedeutensten Spiele abgehalten alle Jahre in Olympia zu Ehren des Zeus
  • Phythische Spiele - abgehalten alle vier in Delphi zu Ehren des Apollon
  • Isthmische Spiele - abgehalten alle zwei Jahre bei Korinth zu Ehren des Poseidon
  • Nemeische Spiele - abgehalten alle zwei in Nemea zu Ehren des Zeus .

Ein Wettkämpfer der in einem Zyklus einer Sportart bei allen Spielen siegte erhielt Titel Periodonike.

In späterer insbesondere hellenistischer Zeit wurden auch kleinere regionale Spiele Panhellenischen Spiele bezeichnet. Dazu zählen:



Bücher zum Thema Panhellenische Spiele

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Panhellenische_Spiele.html">Panhellenische Spiele </a>