Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Theophrast von Hohenheim


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Theophrast von Hohenheim eigentlich Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim genannt Paracelsus wurde am 17. Dezember 1493 in Einsiedeln (heutige Schweiz ) geboren und starb am 24. September 1541 in Salzburg . (Andere Quellen z.B. Meyers Konversationslexikon von geben als Todestag den 23. Dezember an)

Er ist heute als Arzt und bekannt der bahnbrechende Ideen hatte und sich die damals weit verbreitete Viersäftelehre nach Galen wandte. Er erkannte dass viele Krankheiten durch externe Einflüsse entstehen und sich chemische Substanzen bekämpfen lassen. So erlangte er für seine Zeit enormes pharmazeutisches Wissen.

Sein Werk wurde zu großen Teilen posthum gedruckt und er selbst war zu Zeit weitgehend unbekannt.

Paracelsus musste sich wegen seiner Ansichten Methoden häufig vor Gericht verantworten. Unter anderem ihm der Vorwurf gemacht er würde seinen Gift geben. Teil seiner Verteidigung war der gewordene Satz:

Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' allein die Dosis macht das ein Ding' Gift ist.
Oft wird die Aussage leicht verzerrt als "Nur die Dosis macht das Gift" Sola dosis facit venenum ).

Auch die Formulierung der Signaturenlehre wird auf Paracelsus zurück geführt.

Er war der Erfinder der Opiumtinktur Laudanum die lange Zeit als Universalheilmittel Auch der Opodeldok stammt von ihm.

Werdegang

Paracelsus' Vater - ein Arzt und - war sein erster Lehrer. Später beschäftigte Paracelsus unter der Leitung des Abtes Tritheim Sponheim mit Chemie sowie bei dem Wundarzt mit Alchimie.

Auf langen abenteuerlichen Reisen erweiterte er Kenntnisse. In Deutschland wurde er duch seine bekannt. 1526 wurde er als Stadtarzt nach berufen und hielt an der dortigen Hochschule Im Streben nach der Führerschaft in der verbrannte er öffentlich die Werke des griechischen Galen und des orientalischen Arztes Avicenna .

Wegen einer Streitigkeit mit dem Magistrat er 1528 Basel führte nun im Elsaß der Schweiz und im südlichen Deutschland ein Leben und starb 1541 in Salzburg wo in der St. Sebastianskirche sein Grabmal noch

Siehe auch: Dosis Gift

Weblinks



Bücher zum Thema Theophrast von Hohenheim

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Paracelsus.html">Theophrast von Hohenheim </a>