Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

Parlamentarische Kontrollkommission


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) ist in der Bundesrepublik Deutschland Organ des Bundestags mit dem die Legislative die Arbeit der Exekutive überwachen soll.

Die Kommission setzt sich aus Mitgliedern Bundestags zusammen. Diese erhalten Einblick in die der Geheimdienste - Bundesamt für Verfassungsschutz Militärischer Abschirmdienst und Bundesnachrichtendienst . Da die Arbeit der Geheimdienste naturgemäß bleiben soll sind sie zur Verschwiegenheit auch den anderen Mitgliedern des Bundestags verpflichtet. Besondere löst das Gremium aus wenn Parteien die anderen Parteien für extremismusnah gehalten werden einen in ihr beanspruchen. Dies war in den 1980ern und 1990ern bei den Grünen der Fall seit 1990 auch bei PDS . Derzeitige Mitglieder des Gremiums sind: Hermann Hans-Joachim Hacker Volker Neumann (Bramsche) Erika Simm SPD); Hartmut Büttner (Schönebeck) Bernd Schmidbauer Wolfgang Zeitlmann (alle CDU); Hans-Christian Ströbele (Bündnis90/Grüne) und Rainer Funke (FDP).




Bücher zum Thema Parlamentarische Kontrollkommission

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Parlamentarische_Kontrollkommission.html">Parlamentarische Kontrollkommission </a>