Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Pastinake


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Pastinake (botanisch Pastinaca sativa ) ist eine zweijährige Pflanze aus der der Doldengewächse ( Apiaceae ). Nach dem ersten Jahr bildet sich Speicherwurzel die als Gemüse gegessen oder als Gewürz benutzt werden kann.

Die Pastinake kommt wild in ganz vor. Sie war bis ins 19. Jahrhundert Europa sehr beliebt wurde aber von anderen Wurzelgemüsen oder Gewürzpflanzen verdrängt. In Frankreich und Österreich wird sie noch als würzende Beigabe in Nordamerika und England wird sie noch als Gemüse angebaut.

Die Wurzel der Pastinake ist von Farbe wird bis zu 6 cm dick 20 cm lang. Die Wurzel ist an Erdoberfläche am dicksten und läuft kegelförmig nach hin spitz zu. Der Geschmack der Pastinakenwurzel als "ähnlich der Möhre aber etwas süßer" beschrieben.

Weblinks

Siehe auch: Liste der Küchenkräuter und Gewürze



Bücher zum Thema Pastinake

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pastinak.html">Pastinake </a>