Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

George S. Patton


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

George S. Patton jr. als Generalleutnant 1943

George Smith Patton jr. (* 11. November 1885 in San Gabriel Kalifornien; † 21. Dezember 1945 in Heidelberg ) war ein Viersterne-General der US-Army .

Bekannt als Old Blood and Guts (für seine eiserne Disziplin in der bekannt) war er eine der schillerndsten Personen Zweiten Weltkriegs . Absolvent des Virginia Military Institut und Point.

Legastheniker (Lese- und Schreibschwäche). Beendetet die Olympischen Spiele in Stockholm 1912 im modernen Fünfkampf als 5. wurde Lieutenant . Patton an die mexikanische Grenze verlegt wo er erfolgreich gegen kämpfte und dabei „General“ Julio Cardenas den der Leibgarde Pancho Villas mit seinem Colt tötete. Unter General Joseph Pershing kämpfte Captain Patton während des Ersten Weltkriegs in Europa. Er bildete die ersten amerikanischen Panzerfahrer aus. Er beendete den Krieg MG-Feuer verwundet als Colonel . War Anhänger der Reinkarnationstheorie glaubte schon einmal in einem früheren in Frankreich gewesen zu sein.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde er seine Erfolge in Nordafrika (durch Eisenhower zum Lieutenant General befördert) auf Sizilien und in den Ardennen bekannt. Bei der Operation Overlord war Patton nicht dabei. Deshalb glaubte deutsche Führung bei der Landung in der an ein Ablenkungsmanöver der Alliierten. Patton erlangte kämpfender General der 3. Army legendären Ruhm. drillte persönlich seine Truppen und formte diese kampfstarken von den Gegnern gefürchteten Kampfverbänden.

Als die 3. Army das Konzentrationslager Buchenwald befreite war er von der Grausamkeit Nazis so beeindruckt dass er der Militärpolizei die Weimarer Bevölkerung durch das KZ zu führen diese mit der Realität der Diktatur zu

Sein Markenzeichen waren eine Smith&Wesson .357 Colt .45 Model 1873 und sein Bullterrier Willi. Er war äußerst erfolgreich und ein Zyniker und seine politische Einstellung war z.T. Eines der harmloseren Zitate: Die SS...eine verdammt gut aussehende Bande von disziplinierten Hurensöhnen. Mit solchen wenig diplomatischen Äußerungen das seiner Zeitgenossen hervorrufend (er wollte ein Bündnis den Deutschen um die Sowjetunion zu vernichten) beendete er seine politische frühzeitig. Liebte den Krieg über alles da diesen für die menschliche Gesellschaft für unausweichlich

Er starb am 21. Dezember nach Tagen Koma in Heidelberger Militärhospital nach einem Er wurde in Luxemburg beigesetzt das Land was ihn auch noch als Befreier verehrt. So nennt sich eine 15.000 Einwohnerstadt in Zentralluxemburg Patton-Stadt. Viele General Patton für den überragendsten militärischen Führer USA.



Bücher zum Thema George S. Patton

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Patton.html">George S. Patton </a>