Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Paul Morphy


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Paul Charles Morphy (* 22. Juni 1837 in New Orleans ; † 10. Juli 1884 ebd.) war ein amerikanischer Schachspieler des 19. Jahrhunderts .

Morphy galt als Schachgenie nachdem er schon im Alter von Jahren nicht nur eine beachtliche Spielstärke erreicht sondern überdies "blind" also ohne Ansicht des zu spielen verstand.

1855 begann Morphy das Studium der Rechte in Louisiana das er bald mit einem Diplom Gleichwohl durfte er noch nicht als Advokat praktizieren weil er nach dem Recht Heimatstaates noch nicht volljährig war.

Auch während seines Studiums hatte Morphy Schachspiel nicht vernachlässigt; nun konnte er diesem größerer Zeit nachgehen. Er schlug die amerikanischen in beachtlicher Weise zum Teil sogar in

1858 / 1859 trat Morphy eine Europareise an auf er sämtliche Gegner die es wagten gegen anzutreten schlug darunter auch den deutschen Meister Adolf Anderssen . Einzig der englische Meister Howard Staunton verweigerte sich einem Wettkampf.

Als Morphy 21 Jahre alt geworden versuchte er sein Geld als Anwalt zu wobei ihm aber kein Erfolg beschieden war: Öffentlichkeit sah in ihm nur das Schachgenie wollte dieses Bild auch nicht ändern. Morphy sich ganz vom Schachspiel zurück und begann Spiel sogar zu hassen. Als der spätere Wilhelm Steinitz Morphy kennenlernen wollte war dieser zu Begegnung nur unter der Bedingung bereit daß nicht über Schach gesprochen wurde.

Der völlig vereinsamte Morphy starb am 10. Juli 1884 im Alter von nur 46 Jahren seiner Heimatstadt New Orleans .

Weblink



Bücher zum Thema Paul Morphy

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Paul_Morphy.html">Paul Morphy </a>