Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Peleus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Peleus ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Aiakos daher auch der Aiakide genannt.

König von Phthia in Thessalien .

Er wird von seinem Bruder vertrieben. Thessalien tötet er versehentlich den König Eurytion er nach Iolkos flüchtet und sich den Argonauten anschließt.

Verheiratet mit der göttlichen Thetis . Mit dieser zeugte er den Achilleus .

Zu der Hochzeit des Peleus und Thetis waren alle olympischen Götter bis auf Eris eingeladen. Diese warf aus Rache einen Apfel mit der Aufschrift "Der Schönsten" unter Gäste. Den daraufhin sofort ausbrechenden Streit zwischen Hera Athene und Aphrodite sollte Paris entscheiden der sich für Aphrodite entschied ihm dafür die schönste Frau der hellenischen Helena versprach. Paris entführte diese was dann Trojanischen Krieg führte in dem auch Achilleus umkam.



Bücher zum Thema Peleus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Peleus.html">Peleus </a>