Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Peter Brook


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Peter Brook (* 21. März 1925 in England) ist ein britischer Theaterregisseur.

Er wird zu den Vätern des europäischen Theaters gezählt. Berühmt sind seine Vorträge modernes Theater als Buch herausgegeben 1968 unter Titel "Der leere Raum" das eine ganze von Regisseuren beeinflusste. Bereits als Schüler beschäftigte sich mit dem Medium Theater. Erste Engagements Regisseur ab 1945 in Birmingham Stratford-upon-Avon und London hauptsächlich inszenierte er William Shakespeare .

In den Sechziger Jahren folgten Inszenierungen Stücken von Jean-Paul Sartre Friedrich Dürrenmatt Weiss und Jean Genet . In den Siebzigern Gründung des Theatre du Nord in Paris welches heute noch existiert. Außer seiner mit außereuropäischen Kulturkreisen (wie zum Beispiel mit Stück "Mahabharata" dass sich mit der indischen befasst) befasst sich Brook bis heute immer mit Shakespeare (z. B. "Hamlet"). Außerdem war auch als Filmregisseur tätig (unter anderem eine des Romans " Herr der Fliegen " und mehrere Shakespeareverfilmungen für die BBC ). Weitere Bücher: "Das offene Geheimnis" und

Weblinks



Bücher zum Thema Peter Brook

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Peter_Brook.html">Peter Brook </a>