Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Petersprojektion


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Petersprojektion ist eine flächentreue Abbildung der Welt eine Karte . Sie entstand 1974.

Durch die Flächentreue wird ein Quadratmeter egal wo auf der Welt er sich – überall auf der Karte gleich groß weshalb besonders die äquatornahen Gegenden im Gegensatz Mercator-Projektion gestreckt die polnahen Gegenden gestaucht werden. Längen-und Winkeltreue bleibt nicht erhalten. Befürworter der Projektion setzen sich daher dafür ein dass diese Abbildung die sonst übliche jedoch winkeltreue Mercator-Projektion ersetzen soll.

Da ein ähnlicher Vorschlag bereits 1855 durch den schottischen Astronomen James Gall worden war wird die Petersprojektion heute manchmal als "Gall-Peters-Projektion" bezeichnet.

Die Petersprojektion hat sich jedoch abgesehen Weltkarten bei Arte und speziellen Atlanten nicht



Bücher zum Thema Petersprojektion

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Petersprojektion.html">Petersprojektion </a>