Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Freie Wähler


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Freie Wähler (andere Bezeichnungen: Wählergemeinschaft Wählervereinigung Wählergruppe ) sind keine politische Partei im eigentlichen Sinne. Es handelt sich um einen Zusammenschluss von Personen die Zwecks gemeinsamer politischer Ziele zu einer Wahl auf Ebene antreten. Oft entstehen solche Wählergemeinschaften aus Bürgerinitiativen .

Aufgrund der regionalen Ausrichtungen gibt es einheitliche Struktur sondern eine Vielzahl einzelner regionaler Vereinigungen etc.; viele dieser Wählergemeinschaften sind jedoch Landesverbänden und im Bundesverband der Freien Wählergemeinschaften zusammengeschlossen.

Ebenfalls nicht einheitlich sind die Namen einzelnen Vereinigungen; gebräuchliche Bezeichnungen und Abkürzungen sind Beispiel:

  • Freie Wählervereinigung (FWV)
  • Freie Wählerunion (FWU)
  • Freie Wählergemeinschaft (FWG)
  • Überparteiliche Wählergemeinschaft (ÜWG)
  • Unabhängige Wählervereinigung (UWV)
  • Parteifreie Wähler (PfW)
  • Unabhängige Bürger

Siehe auch: Politische Parteien in Deutschland

Weblinks



Bücher zum Thema Freie Wähler

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/PfW.html">Freie Wähler </a>