Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Pfalz Gelnhausen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Kaiserpfalz zu Gelnhausen 1912.

Die Kaiserpfalz Gelnhausen (auch "Barbarossaburg" genannt) geht wie die Gelnhausen auf eine Gründung Kaiser Friedrichs I. (Barbarossa) zurück. Die von der Kinzig umflossene Wasserburg wurde auf 12.000 Eichenpfählen gegründet.

Die Pfalz war bereits 10 Jahre Gründung der Stadt Gelnhausen im Jahre 1170 Schauplatz des wichtigen im Jahre 1180. Heinrich dem Löwen wurde auf diesem Reichstag in Abwesenheit Prozess gemacht und seine Länder neu aufgeteilt.

Der Niedergang der Pfalz setzte im Jahrhungert ein als 1349 Kaiser Karl IV. die Burg mit der Stadt an Grafen von Schwarzburg versetzte und sie nie Im Jahre 1431 erwarben der Graf von Hanau und Pfalzgraf Ludwig III. Pfalz und Stadt von Heinrich von Schwarzburg.

Im dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt und die Pfalz zerstört. Kaiserliche und schwedische Truppen brannten das der Pfalz nieder.

Nach dem Aussterben des Hauses Hanau Jahre 1736 fiel Gelnhausen an Hessen-Kassel . Die Pfalz wurde bis 1811 als genutzt und aufgrund ihrer Baufälligkeit musste 1856 die Kapelle abgerissen werden.

Ende des 19. Jahrhunderts und während 20. Jahrhunderts wurden erste Sicherungsarbeiten durchgeführt um Reste der Pfalz für die Nachwelt zu

Heute sind nur noch Teile der erhalten darunter die vollständige Ringmauer und ein des Palas. Die Pfalz ist gegen Eintritt Öffentlichkeit zugänglich.



Bücher zum Thema Pfalz Gelnhausen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pfalz_Gelnhausen.html">Pfalz Gelnhausen </a>