Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Pfingsthymnus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Hymnus zum Pfingstfest

aus dem 9. Jahrhundert verfasst oder von Rabanus Maurus .

Veni Creator Spiritus gehört zu den am meisten gesungenen gebeteten Pfingsttexten. Das katholische Gesangbuch " Gotteslob " enthält ihn im lateinischen Original (Nr. und in drei (!) Übertragungen (Nr. 241 und 245). Im evangelischen Gesangbuch steht Martin Luthers Übertragung (Nr. 126).

Lateinischer Text

Veni Creator Spiritus
mentes tuorum visita
imple superna gratia
quae tu creasti pectora.

Qui diceris Paraclitus
donum Dei altissimi
fons vivus ignis caritas
et spiritalis unctio.

Tu septiformis munere
dextrae Dei tu digitus
tu rite promissum Patris
sermone ditans guttura.

Accende lumen sensibus
infunde amorem cordibus
infirma nostri corporis
virtute firmans perpeti.

Hostem repellas longius
pacemque dones protinus:
ductore sic te praevio
vitemus omne noxium.

Per te sciamus da Patrem
noscamus atque Filium
te utriusque Spiritum
credamus omni tempore.

Deo Patri sit gloria
et Filio qui a mortuis
surrexit ac Paraclito
in saeculorum saecula.

Deutsche Übertragung (Friedrich Dörr 1969)

Komm Heilger Geist der Leben schafft
erfülle uns mit deiner Kraft.
Dein Schöpferwort rief uns zum Sein:
Nun hauch uns Gottes Odem ein.

Komm Tröster der die Herzen lenkt
du Beistand den der Vater schenkt;
aus dir strömt Leben Licht und
du gibst uns Schwachen Kraft und

Dich sendet Gottes Allmacht aus
im Feuer und in Sturmes Braus;
du öffnest uns den stummen Mund
und machst der Welt die Wahrheit

Entflamme Sinne und Gemüt
dass Liebe unser Herz durchglüht
und unser schwaches Fleisch und Blut
in deiner Kraft das Gute tut.

Die Macht des Bösen banne weit
schenk deinen Frieden allezeit.
Erhalte uns auf rechter Bahn
dass Unheil uns nicht schaden kann.

Lass gläubig uns den Vater sehn
sein Ebenbild den Sohn verstehn
und dir vertraun der uns durchdringt
und uns das Leben Gottes bringt.

Den Vater auf dem ewgen Thron
und seinen auferstandnen Sohn
dich Odem Gottes Heilger Geist
auf ewig Erd und Himmel preist.

Deutsche Übertragung ( Martin Luther 1524)

Komm Gott Schöpfer heiliger Geist
besuch das Herz der Menschen dein
mit Gnaden sie füll denn du
dass sie dein Geschöpfe sein.

Denn du bist der Tröster genannt
des Allerhöchsten Gabe teuer
ein geistlich Salb an uns gewandt
Ein lebend Brunn Lieb und Feuer.

Zünd uns ein Licht an im
gib und ins Herz der Lieb
das schwach Fleisch in uns dir
erhalt fest dein Kraft und Gunst.

Du bist mit Gaben siebenfalt
der Finger an Gotts rechter Hand;
des Vaters Wort gibst du gar
mit Zungen in alle Land.

Des Feindes List treibt von uns
den Fried schaff bei uns deine
dass wir deim Leiten folgen gern
und meiden der Seelen Schad'.

Lehr uns den Vater kennen wohl
dazu Jesus Christ seinen Sohn
dass wir des Glaubens werden voll
dich beider Geist zu verstehn.

Gott Vater sei Lob und dem
der von den Toten auferstand;
dem Tröster sei dasselb getan
in Ewigkeit alle Stund.



Bücher zum Thema Pfingsthymnus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pfingsthymnus.html">Pfingsthymnus </a>