Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Pflanzenwuchsformen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In der Botanik sind Pflanzenwuchsformen ein Beschreibungsmerkmal von Pflanzen . Man unterscheidet Baum Strauch Kletterpflanze Staude oder Kraut .

Ein Baum ist eine ausdauernde (oder mehrjährige) Pflanze höher als 10 m (manche Botaniker wählen 5 m oder 5 m) wird und oder mehrere aufrechte Stämme hat. Der Baum hauptsächlich im oberen Teil der Pflanze wohingegen Strauch oft von unten nachwächst.

Sträucher unterscheiden sich von Bäumen durch ihre Größe sowie die Anzahl der aus dem wachsenden Stämme.

Der Übergang zwischen Baum und Strauch fließend.

Eine mehrjährige Pflanze die Strauch- oder erreicht sich aber nicht selbstständig aufrecht hält Kletterpflanze genannt.

Eine Staude ist eine Pflanze deren oberirdische Bestandteile der Vegetationsperiode absterben und die in der Vegetationsperiode aus dem unterirdischen Teil Wurzelstock genannt auslaufen.

Nicht ausdauernde Pflanzen werden als Kräuter bezeichnet und weiter in einjährige Kräuter und zweijährige Kräuter unterteilt.

Beispiele




Bücher zum Thema Pflanzenwuchsformen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pflanzenwuchsformen.html">Pflanzenwuchsformen </a>