Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. November 2014 

Pharisäer (Getränk)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Pharisäer ist ähnlich wie der Irish Coffee oder der Holzländer Rumkaffee ein warmes alkoholisches Getränk (siehe auch Heißgetränk ).

Es wird zubereitet aus heißem Kaffee mit Rum und Schlagsahne .

Hierzu nimmt man starken Kaffee süßt mit Würfelzucker gibt 4 cl braunen Rum hinzu oder Jamaika-Verschnitt 54%) und danach süße Schlagsahne Der Pharisäer wird nicht gerührt sondern durch Sahne getrunken.

Serviert wird in einem besonderen Pharisäer-Gedeck hohen becherartigen Tasse mit Untertasse. Der Brauch will es derjenige das Gedeck behalten kann der acht schafft. Der Gastwirt kann dem natürlich durch rechtzeitige Erhöhung Rumdosierung vorbeugen.

Entstanden ist der Pharisäer der Überlieferung auf der nordfriesischen Insel Nordstrand und zwar im 18. Jahrhundert . Zu jener Zeit lebte ein besonders Pastor auf Nordstrand den die Friesen nur dazu bewegen konnten auf ihrer zu erscheinen wenn es keinen Ausschank von gab.

Nun bedienten sie sich einer List bereiteten das oben genannte Mixgetränk zu und dafür dass der Pastor stets einen "normalen" mit Sahne bekam.

Ob er misstrauisch aufgrund der immer werdenden Stimmung wurde oder aber versehentlich zum griff ist nicht bekannt. Berühmt aber ist Ausspruch: "Oh ihr Pharisäer !" Und damit hatte das Nationalgetränk der nicht nur seine Geschichte sondern auch seinen

Man vergleiche:

Tote Tante Dokkumer Kofje

mehr Beiträge zu Essen & Trinken



Bücher zum Thema Pharisäer (Getränk)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pharis%E4er_(Getr%E4nk).html">Pharisäer (Getränk) </a>