Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Philipp II. von Daun


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Graf Philipp II. von Daun-Oberstein (* 1463 ; † 1515 ) war von 1508 bis 1515 Erzbischof des Erzbistums Köln .

Leben

Philipp war der vierte Sohn des Wirich IV. von Daun-Oberstein und dessen Ehefrau von Leiningen. Als vierter Sohn war er für den geistlichen Stand bestimmt worden. Er Domherr und Domdechant in Köln . Bevor er am 13. November 1508 selbst zum Erzbischof gewählt wurde war Berater seines Vorgängers Hermann IV. von Hessen . Während seiner Amtszeit hielt er um 1513 ein Provinzialkonzil in Köln ab. Philipp wurde nach Tod im Kölner Dom beigesetzt.


Vorgänger:
Hermann IV. von Hessen
Erzbischöfe von Köln Nachfolger:
Hermann V. von Wied



Bücher zum Thema Philipp II. von Daun

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Philipp_II._von_Daun.html">Philipp II. von Daun </a>