Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Philipp Mißfelder


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Philipp Mißfelder (* 25. August 1979 in Gelsenkirchen ) ist Bundesvorsitzender der Jungen Union .

Nach seinem Abitur 1999 leistete Mißfelder Wehrdienst in Berlin. Seit Jahr 2000 ist er Student der Rechtswissenschaften .

Politisches Leben

Mißfelder trat 1993 in die Junge Union und 1995 in die CDU ein.

Von 1998 - 2000 war er Vorsitzender der Schüler Union Deutschlands.

Bevor Mißfelder im Jahr 2002 in Düsseldorf zum Bundesvorsitzenden der Jungen Union gewählt war er u.a. Mitglied des Bundesvorstands der CDU .

2003 fiel Mißfelder durch einen Vorschlag zur der finanziellen Basis des Gesundheitssystems durch gezielte Reduktion einzelner Leistungen speziell Personen über 80 auf.

Schriften

  • Georg Milde Philipp Mißfelder: Money. Alles über Geld von Aktien bis Ravensburger 2001 ISBN 3-473-35891-6

Weblinks


Bundesvorsitzende der Jungen Union :
Bruno Six | Alfred Sagner | Josef Hermann Dufhues | Ernst Majonica | Gerhard Stoltenberg | Bert Even | Egon Klepsch | Jürgen Echternach | Matthias Wissmann | Christoph Böhr | Hermann Gröhe | Klaus Escher | Hildegard Müller | Philipp Mißfelder |




Bücher zum Thema Philipp Mißfelder

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Philipp_Mi%DFfelder.html">Philipp Mißfelder </a>