Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Photosynthese


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Photosynthese ist die Umwandlung von Lichtenergie in chemische Energie durch Pflanzen mittels Chlorophyll und die Synthese von Kohlenhydraten mit Hilfe der so gewonnenen Energie. diesem Vorgang wird Kohlenstoffdioxid aufgenommen Wasser gespalten Glucose gebildet und Sauerstoff als Abfallprodukt abgegeben.

Neben den grünen Pflanzen sind auch Protisten nämlich grüne und anders gefärbte einzellige Algen sowie die Cyanobakterien in der Lage Photosythese zu betreiben.

Bei der Photosynthese laufen komplexe biochemische ab. Der Kohlenstoff im Kohlendioxid wird durch Aufnahme von Elektronen und reduziert. Der Sauerstoff entsteht dadurch dass Wasser gespalten wird. Die dabei frei werdenden und Wasserstoffionen werden zur Reduktion des Kohlenstoffs ( siehe auch Redoxreaktion Reduktionsäquivalent ). Als Überträger der Elektronen und des dient das Coenzym NADP + das nach der Aufnahme der Elektronen der Wasserstoffionen vorübergehend zu NADPH + H + reduziert wird. Dieses vermag seinerseits den zu reduzieren indem es die Elektronen und Wasserstoff an ihn abgibt. Die Energie für Reaktion wird durch das ATP ( Adenosintriphosphat ) geliefert. Dieser Stoff wurde schon in ersten Phase der Photosynthese mit Hilfe der des Sonnenlichtes aus ADP ( Adenosindiphosphat ) hergestellt. Nach der Reaktion wird aus wieder ADP + P i .

<math>6 CO_2 + 12 H_2O \quad _{<-Atmung\qquad\;<-} \quad C_6H_{12}O_6 + 6 O_2 + H_2O\quad \Delta H=2870\ \mathrm{kJ/mol}</math>

Die Umkehrung der Photosynthese ist die Atmung wobei allerdings die Stoffwechselvorgänge nicht vollkommen sind.

Die Photosynthese ist in die Lichtreaktion und Dunkelreaktion untergliedert. Ohne die Photosynthese würden wir und die Tiere nicht leben da der für die Atmungsprozesse benötigt und die Stärke die Pflanze aus den gewonnenen Glucose -Untereinheiten aufbaut als Nährstoff aufgenommen wird.

Im allgemeinen bezeichnet der Begriff Photosynthese also jenen Vorgang in den Pflanzen der aus Kohlendioxid CO 2 und Wasser mit Hilfe des Sonnenlichts als Energiequelle und unter Zuhilfenahme von Chlorophyll als lichtabsorbierendem Pigment in der Lage Kohlenhydrate aufzubauen. Dies ist die wichtigste biochemische Reaktion auf der Erde und liefert ca. <math>10^{11}</math> t organische Materie.

Siehe auch

Grätzel-Zelle Cytochrom Phosphofructokinase Glukose-Stoffwechsel

Weblinks



Bücher zum Thema Photosynthese

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Photosynthese.html">Photosynthese </a>