Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Pirna


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Sachsen
Regierungsbezirk : Dresden
Landkreis : Sächsische Schweiz
Fläche : 53 km²
Einwohner : 40.448 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 763 Einwohner/km²
Höhe : 109 4 bis 340 m über NN
Postleitzahl : 01796
(alte PLZ: 8300)
Vorwahlen : 03501
Geografische Lage : 50° 58' n. Br.
13° 56' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : PIR (Landkreis Sächsische Schweiz)
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 14 2 87 290
Gliederung des Stadtgebiets: 16 Ortsteile
Adresse der Stadtverwaltung: Stadtverwaltung Pirna
Am Markt 1/2
01796 Pirna
Offizielle Webseite: www.pirna.de
E-Mail-Adresse: info@pirna.de
Politik
Oberbürgermeister : Markus Ulbig ( CDU )
Regierende Partei : CDU

Pirna ist eine Große Kreisstadt und Verwaltungssitz des Landkreises Sächsische Schweiz im Freistaat Sachsen Regierungsbezirk Dresden .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Pirna liegt direkt an der Elbe und wurde von der Jahrhundertflut schwer betroffen. Man nennt Pirna auch Tor zur Sächsischen Schweiz .

Wappen

Das Wappen der Stadt Pirna zeigt goldenem Schild einen dreifach gehügelten Berg aus Mitte ein Birnbaum mit am Stamm abgestümmelten wächst. Drüber grünes Blattwerk mit sieben goldenen Zu beiden Seiten des Baumes diesem zugewandt zwei rubinfarbene Löwen auf mit ausgeschlagenen roten und zurückgeworfenen Schwänzen die Hinterpranken in den gekrallt die Tatzen an den Stamm schlagend. dem Wappenschild ein Turnierhelm mit goldener und Helmdecke geziert. Darauf eine goldene dreizackige Krone der wiederum ein Birnbaum wächst.

Geschichte

Die Stadt gehörte im Mittelalter zeitweise zu Böhmen . Nach der Verschiebung der Grenze der Meißen trat sie in Konkurrenzkampf mit Dresden . Die Festung Sonnenstein überragt die Stadt. befand sich eine psychiatrische Klinik berüchtigt durch Beteiligung bei der Euthanasie an die heute eine Gedenkstätte erinnert.

Städtepartnerschaften

  • Remscheid (Nordrhein-Westfalen)
  • Baienfurt (Baden-Württemberg)
  • Boleslawiec (Polen)
  • Reutlingen (Baden-Württemberg)
  • Decín (Tschechien)
  • Longuyon (Frankreich)
  • Varkaus (Finnland)
  • Melle (Niedersachsen)

Rathaus

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Sehenswürdigkeiten sind der Engels- und Teufelserker Rathaus die St. Marien-Kirche (Stadtkirche) das Canalettohaus Markt die Stadtbibliothek das Stadtmuseum und der Erlpeter .

Persönlichkeiten


Weblinks



Bücher zum Thema Pirna

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pirna.html">Pirna </a>