Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Pius XII.


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Pius XII. (bürgerlicher Name Eugenio Maria Giuseppe Giovanni Pacelli ) war Papst von 1939 bis 1958 .

Papst Pius XII.

Er wurde am 2. März 1876 in Rom geboren. Pacelli studierte ab 1894 Theologie und promovierte 1901 oder 1902 zum jur.

Pacelli durchlief eine Reihe Ämter innerhalb römischen Klerus im Diplomatischen Dienst unter anderem war von 1909 bis 1914 Professor für kirchliche Diplomatie an der Diplomatenakademie.

Pacelli wurde Nuntius in Bayern ( 1917 ) 1924 wurde ein Konkordat mit Bayern geschlossen. Ab 1925 war er auch Nuntius in Preußen ( 1929 Konkordat). Mit seiner Ernennung zum Kardinal 1929 wurde er aus Deutschland abberufen. nahm wieder Ämter in Rom wahr als Kardinalkämmerer und wurde in den folgenden Jahren Pius XI. als Papstnachfolger vorbereitet.

Im Konklave am 2. März 1939 wurde er mit 61 von Stimmen (ohne seine eigene) im dritten Wahlgang Papst gewählt und am 12. März gekrönt.

Als Papst schloss er Konkordate mit Portugal Spanien und anderen Staaten ab. Er förderte Hierarchiebildung der Katholischen Kirche in Staaten der Welt um deren Eigenständigkeit und Unabhängigkeit zu (u.a. 1946 China 1951 Südafrika 1955 Birma ). Pius XII. nahm 33 Heiligsprechungen vor auch die von Pius X. Wichtige Enzykliken sind "Mystici Corporis" ( 1943 ) "Divino Afflante Spiritu" ( 1943 ). In seinem Apostolischen Rundschreiben Humani Generis vom 12.8.1950 verurteilt er modernistische Lehren in der Kirche. In der Konstitution Munificentissimus Deus vom 1.11.1950 verkündete er Dogma Mariä Himmelfahrt .

Papst Pius XII. starb am 9. Oktober 1958 . Sein Tod war begleitet von weltweiter


Vorgänger:
Pius XI.
Liste der Päpste
Pius (Päpste)
Nachfolger:
Johannes XXIII.



Bücher zum Thema Pius XII.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pius_XII..html">Pius XII. </a>