Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Plön



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Kein Wappen
Basisdaten
Bundesland : Schleswig-Holstein
Landkreis : Plön
Fläche : 35 94 km²
Einwohner : 13.004 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 362 Einwohner je km²
Höhe : 26 m ü. NN
Postleitzahl : 24306
Vorwahl : 04527
Geografische Lage : 54° 10' n. Br.
10° 25' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : PLÖ
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 01 0 57 057
Adresse der Stadtverwaltung: Schlossberg 3/4
24306 Plön
Website: www.ploen.de
E-Mail-Adresse: info@ploen.de
Politik
Bürgermeister : Ulf Demmin

Plön ist eine Stadt in Schleswig-Holstein mit 13.000 Einwohnern. Plön liegt direkt am größten in Schleswig-Holstein dem Großen Plöner See . Wahrzeichen der Stadt ist das Schloß Plön das im 16. Jahrhundert erbaut wurde.

Vor mehr als 1000 Jahren wurde Burg Plune von einem slawischen Herrscher errichtet im 1236 erhielt Plön das Lübsche Stadtrecht verliehen. 1867 wurde Plön zur Kreisstadt des gleichnamigen Kreises und ist mittlerweile auch ein Kurort mit Mineralwasservorkommen .

Plön ist Standort der Marineunteroffiziersschule und ein Gymnasium das auf eine 300-jährige Geschichte Die Hohenzollern-Prinzen erhielten ihre Ausbildung zum Teil Plön. Die sog. Prinzeninsel ist heute noch Besitz des Hauses Hohenzollern .

1945 hielt sich die Regierung Dönitz für Woche auf der Flucht von Berlin nach in Plön auf. Der Unternehmer Fielmann kaufte das Schloss um dort eine Optiker-Akademie zu und das Schloss gleichzeitig zu sanieren.

Weblinks



Bücher zum Thema Plön

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pl%F6n.html">Plön </a>