Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Polemologie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei der Polemologie (griech. polemos - Krieg Streit) handelt es sich das soziologische Studium des Krieges . Untersucht werden insbesondere Gründe für die von Kriegen sowie die Konsequenzen von Kriegen sozialer wirtschaftlicher demographischer und ideologischer Ebene. Der wurde erstmals 1945 von dem französischen Soziologen Gaston Bouthoul Die Polemologie als wissenschaftlicher Fachbereich arbeitet heute über die Fachrichtungen Soziologie Politologie Volkswirtschaft und Sozialpsychologie hinweg. Die Kriegsforschung kann als "logisches zur Friedensforschung angesehen werden.

Inhaltsverzeichnis

Problematik der Polemologie


Die beträchtlichen menschlichen materiellen wirtschaftlichen politischen psychologischen Folgen von Kriegen sind relativ einfach erfassen. Wenn es jedoch darum geht die von Kriegen zu erforschen die Gründe die Krieg führen die verschiedenen Formen die Kriege können usw. ist es praktisch nicht mehr universell gültige Gesetzmässigkeiten und Erklärungen zu finden. Verschiedenheit der Gesellschaften und der Kulturen die mannigfaltigen Arten der Kriegsführung erzwingen geradezu eine Interdisziplinäre Annäherung an Thema.

Auch die Erschaffung dieses relativ jungen der sich mit dem Krieg befasst konnte heute nicht dazu führen Kriege neutral als soziologische oder ideologische Tatsache zu behandeln.

Verwandte Themen

Friedensforschung Militärwissenschaft

Literatur

  • Gaston Bouthoul: Traité de polémologie: Sociologie des guerres. Payot. Paris 1991. ISBN 222888362X
  • Gaston Bouthoul: Essais de polémologie. Gonthier. 1976. ISBN 2282301404 .
  • Gaston Bouthoul: Kindermord aus Staatsräson. Der Krieg als bevölkerungspolitischer 1982. ISBN 3421016186 .
  • Gaston Bouthoul (Herausgeber): Staatsideen und politische Programme der Weltgeschichte. Cotta Verlag. 1965.

Weblinks



Bücher zum Thema Polemologie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Polemologie.html">Polemologie </a>