Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Politikversagen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Politik- oder auch Staatsversagen beschreibt durch Handeln oder Nicht-Handeln entstandene Fehl allokation Ungerechtigkeit in der Einkommensverteilung oder Instabilität. können sein:
  • Mängel bei Entwurf oder Koordination wirtschaftspolitischer Entscheidungen
  • Nichtrepräsentative Demokratie: Beeinflussung wirtschaftspolitischer Entscheidungsträger durch Interessengruppen Gewerkschaften ) ( rent seeking )
  • ineffiziente Ausführung der Entscheidungen
  • Diktat der Bürokratie : wenn die Bürokratie sich auf immer Handlungsfelder ausdehnt und keine Kosten-Nutzen-Analyse stattfindet verhindert den effizienten Einsatz der Produktionsfaktoren .
  • Kurzfristige Perspektive: die Politiker sehen auf die Wahl und verzögern so unpopuläre aber langfristig Entscheidungen. Stattdessen werden bequeme Entscheidungen getroffen die mitunter langfristif nachteilig
Siehe auch: Marktversagen Neue Politische Ökonomie




Bücher zum Thema Politikversagen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Politikversagen.html">Politikversagen </a>