Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Polyethen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Polyethen - im Ingenieurbereich Polyethylen alt Polyäthylen .

Chemische Formel:
<math>\left[-CH_2-CH_2-\right]_n</math>

Polyethen (Abkürzung PE) ist ein durch Polymerisation von Ethen <math>[CH_2=CH_2]</math> (früher gebräuchlicher Name Äthylen dann hergestellter teilkristalliner thermoplastischer Kunststoff . Es gehört zur Gruppe der Polyolefine . Man unterscheidet zwischen PE-LD und PE-HD. sind Polyethene mit geringer Dichte (low density LD) bzw. hoher Dichte density HD). Dabei ist die Dichte zwischen g/cm 3 und 0.96 g/cm 3 . Weiterhin gibt es noch:

  • lineares Polyethylen niederer Dichte (PE-LLD) dessen nur sehr wenige und kurze Verzweigungen aufweist
  • hochmolekulares Polyethylen (PE-HD-HM)
  • ultrahochmolekulares Polyethylen (PE-HD-UHMW)
  • vernetztes Polyethylen (PE-X)

Polyethen wurde 1898 von dem Chemiker Hans von Pechmann entdeckt. Seit den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts wird dieses hergestellt.



Bücher zum Thema Polyethen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Polyethen.html">Polyethen </a>